One night in paradise…am Zwölferkogel im Toten Gebirge

by - April 27, 2018


Eine Nacht die ich so schnell nicht mehr vergessen werde habe ich im Toten Gebirge verbracht. Bereits im späten Herbst beschloss ich eine lange Wanderung auf den 12er Kogel zu machen. Ausgangspunkt war der wunderschöne Almsee in Grünau.




Man wandert durch das Tal entlang einer Forststraße bis sich links und rechts die hohen Gipfel erheben.


Im Röll zweige ich rechts ab und über den Grieskarsteig (Weg Nr. 213) wandere ich durch Latschengebüsch und Felsgelände empor, steile Stellen sind mit Drahtseilen versichert.  Nach dem „Ernst-Urban-Band“ zweige ich  abermals rechts ins weglose Gelände ab. Immer leicht nach rechts haltend nähere ich mich dem Gipfel. 

Es wird bereits Abend und ich überlege mir bereits wo ich mein Lager aufschlage. Im Zelt suche ich mir einen geschützten Platz. Am Gipfel angelangt genieße ich die letzten Sonnenstrahlen ehe ich mein Lager aufbaue um mir dann den wunderbaren Sonnenuntergang anzusehen.



Die Nacht gestaltet sich windig und unglaublich kalt, ein Feuer wäre eine gutes Sache gewesen. Nächstes Mal bereite ich mich besser vor. Gegen 4:30 mache ich mich auf dem Weg zum Gipfel des 12er Kogels. Beim Blick nach unten sehe ich wie der Nebel im Tal über dem Almsee hängt. Die Stille wird nur durch den rauschenden Wind durchbrochen.




Am Gipfel bestaune ich einen wundervollen Sonnenaufgang.




Unglaublich wie schön ein Sonnenaufgang am Berg ist. Die Stille, die Weite und eine unglaubliche Schönheit lässt mich die Zeit vergessen. Nachdem die ersten Sonnenstrahlen mich wärmen packe ich meine sieben Sachen und mache mich auf den Rückweg. Aber diesen Tag werde ich so schnell nicht mehr vergessen. Ich freue mich schon auf weitere Touren die so herrlich sind.

You May Also Like

1 Kommentare