Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

Auf den Schrocken in Hinterstoder - schroffer Aussichtsberg

Bild
Schroffe SchönheitIch bin ja echt ein absoluter Fan von schroffen Gebirgen. Ich finde es schön über der Baumgrenze zu wandern und ein bisschen zu klettern. Letztes Wochenende haben wir uns für eine Bergtour auf den Schrocken in Hinterstoder entschieden. Es ist nicht mein erster Besuch dieses aussichtsreichen 2281 mhohen Berges, dennoch freue ich mich jedes Mal wieder darauf.
Entweder beginnt man die Wanderung im Tal bei der Talstation Höss Bergbahn oder man lässt sich von Gondel und Sessellift bis zum Hutterer Höss Boden auf 1827m schaukeln. Ab dem dort idyllisch gelegenen Schafkogelsee wandert man kurz in Serpentinen auf einem breiten Weg durch die letzten Latschen um oben auf einem wunderschönen Gras bewachsenen Plateau bereits den Gipfelgrat zu sichten. Es ist der Weg Nr. 40 und 41 der einen über ein blumenreiches Almengebiet zum Schafkogel führt. Dieser Wanderweg ist auch für Familien geeignet.


Ein mix aus Wiesenweg und SeilversicherungDer Weg schlängelt sich vom auf 1900m gelegene…

WANDER- UND LAUFSCHUH IN EINEM ?

Bild
Schon wieder ein neuer Schuh….? 
Um meine Sportmotivation weiter hoch zu halten habe ich mich (mal wieder) selbst mit dem Kauf von neuen Wander-/Laufschuhen motiviert. Böse Zungen behaupten ich hätte einen "Schuhtick". Ich sage ja immer, das ist wie in der Weiterbildung man muss sich ja stets die Topmodelle ansehen um up to date zu bleiben. :D  Wie auch immer, ist mir bei meiner Online Recherche zufällig ein neuer Schuh in den Warenkorb „gefallen“.
TERRADORA ETHOS HIKING SNEAKER FÜR DAMEN
Der Terradora Ethos http://bit.ly/2IRb39g hat mich mit seiner knalligen Farbe sofort angesprochen. Bei näherer Betrachtung bietet er einige Vorteile. Er ist ein richtiger Sommerschuh. Besonders leicht und atmungsaktiv was mir in den heißen Sommermonaten besonders wichtig ist. Viele Wanderschuhe sind schwer und man geht steif und hat wenig Gefühl. Ein absolutes No Go ist es meiner Meinung nach, wenn man in einem Wanderschuh schwitzt. Oft muss man aufgrund der Steifen Materialien auch noch di…

Die Torsäule im Gebiet Hochkönig - Das Matterhorn von Salzburg?

Bild
Von weitem erblickt man die markante Torsäule. Sie sieht nicht gerade wie ein einfach zu begehendes Wanderziel aus. Mit ihrer Höhe von rund 2588m thront sie im Gebirgszug.
Normalweg über Stock und SteinÜberraschenderweise ist sie aber über den Normalweg gut begehbar. Wir sind beim Parkplatz Arthurhaus (in der Hauptsaison gebührenpflichtig) gestartet. Von dort aus wanderten wir  gemütlich über einen breiten Almweg zur Mittelfeldalm. Leider war das Wetter sehr bedeckt und nebelig. An der Hütte vorbei lockte uns diese schon mit regionalen Köstlichkeiten. Wir sind aber hart geblieben und weiter Richtung Wanderweg Hochkönig gestapft. Man wandert entlang der Mandelwände in das Ochsenkar. Bei guter Sicht sieht man bereits früh die markante Torsäule. Diese Sicht war uns erst sehr spät vergönnt. 
Als sich der Nebel etwas gelichtet hat und sie zum Vorschein kam haben wir uns gefragt wo da der Normalweg verlaufen soll. Man sieht nur schroffe, steile Felswände. Nur ein grünes Wiesenband lässt eine …

Darf es ein paar Stöcke sein?

Bild
Früher wurde man schon mal schief angesehen und vielleicht sogar belächelt, wenn man mit Stöcken unterwegs war. Heute hat sich dieses Bild enorm gewandelt. Wanderstöcke entlasten erwiesenermaßen die Muskulatur und Gelenke. Man trifft kaum noch jemand ohne an. Darüber hinaus helfen Wanderstöcke das Gleichgewicht zu halten und verhindern ein Ausrutschen oder Umknicken. Wichtig ist aber nicht immer mit Stöcken zu gehen, damit der Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit erhalten bleibt. Daher nutze ich sie auf sehr Flachen Passagen nur selten. Aufgrund meiner leichten Knieprobleme bin ich ansonsten, vor allem im steilen Gelände eigentlich nur mehr mit Stöcken unterwegs. Vor allem Bergab sind sie sehr hilfreich und beugen meinen Knieschmerzen vor. Ob man Stöcke wählt oder nicht muss letztlich jeder im Einzelfall für sich selbst entscheiden. Ich habe sie definitiv immer im Rucksack mit dabei.
Gut aber welcher Stock ist der Richtige? Stöcke müssen leicht zu handhaben sein, ein gerin…

Aktivurlaub in den Salzburger Bergen

Bild
Das Alpendorf im Pongau
Letztes Wochenende haben wir uns auf den Weg ins Alpendorf Sankt Johann im Pongau gemacht um die idyllische Bergwelt des Salzburger Landes etwas genauer zu erkunden. Nach einer anstrengenden Bergtour genießen wir gern die Ruhe und Entspannung in einem schönen Wellnesshotel. Nach einiger Recherche haben wir uns für den Sonnhof Alpendorf entschieden. Das 4 Sterne Superior Hotel punktet mit einer unschlagbaren Lage direkt neben der Alpendorf Gondelbahn, direkt an den Pisten der Pongauer Bergwelt. Im Hotel angekommen hat uns ein herrliches Panorama und ein sehr freundlicher Empfang erwartet. Beim Begrüßungsgetränk auf der gemütlichen Sonnenterasse haben wir uns schon etwas die Gegend und Berge rundum angesehen.

Unschlagbare LageWer ein idyllisches Almdorf in mitten der grünen Bergwelt des Salzburger Landes sucht ist im Alpendorf St. Johann genau richtig. Nur etwa eine Stunde von der Mozartstadt Salzburg entfernt, kommen Skiliebhaber ebenso wie Wanderfans voll auf ihr…

Feichtauerseen Naturjuwel im Sengsengebirge

Bild
Kristallklares Wasser und eine artenreiche Flora und FaunaTürkises, kristallklares Wasser indem man bis zum Grund sieht, artenreiche Vegetation und schon fast kitschige Landschaft. Das zeichnet die Feichtauerseen aus. Diese findet man mitten im Nationalpark Kalkalpen. Die Temperatur der Seen variiert stark nach Jahreszeit und Wetter. Nach einer länger andauernden Hitzewelle eigenen sich die Seen, insbesondere der kleinere, durchaus für einen Sprung in das kühle Nass. In einem für Österreich - leider typisch - kalten Sommer braucht man aber schon eine wenig Überwindung um seine Bahnen zu eine der vielen Felsinseln zu ziehen.
Chillout am Fuße des Hohen Nock Dennoch lohnt sich ein Besuch immer. Das Ufer der Seen lädt zum Relaxen, Picknicken und Sonnenbaden ein. Ob man es sich in der Wiese oder dem steinigen Ufer gemütlich macht bleibt einem selbst überlassen. Auch zu den Großen Felsinseln im See zu schwimmen um dort die Sonne zu genießen ist immer wieder schön.  Man kann viele kleine Wass…