Posts

Es werden Posts vom November, 2018 angezeigt.

Summerbodies are made in Winter …

Bild
Schon im Winter an der Sommer Figur arbeiten, so lautet mein Motto diesen Winter. Daher starte ich in die Wintersaison mit viel Motivation und einer neuen Stufe von meinem Bodyshape Workout. Mittlerweile habe ich auch schon gleichgesinnte gefunden, die Spaß daran haben die Übungen mit mir gemeinsam zu machen. Auf der suche nach einer passenden Location wo wir gemeinsam trainieren können haben wir genau das Richtige gefunden.




Wir haben unser Programm noch etwas ergänzt mit speziellen Übungen um fit für die Skisaison zu werden. Die Bänder sollen sich so langsam an die Belastungen gewöhnen. Aufwärmtraining ist erstmal ne Runde Seilspringen. So alt wie diese Übung ist, so effektiv wirkt sie auch. Ich muss zugeben ich komme da gleich mal richtig aus der Puste. Aber wie heißt es so schön ist das Training zu hart bist du zu schwach. Das sag ich mir einfach immer wieder um mich zu motivieren und stärker zu werden.




Danach folgen die klassischen Bauch- und Oberkörperübungen. Schnelle Intervall…

In sonnigen Höhen – Stein am Mandl (Steinernes Mandl) der Rundumblick über dem Nebelmeer

Bild
Der Herbst bringt leider so manchen nebeligen Tag im Flachland mit sich. Obwohl ich schon gesegnet bin und nur von hartnäckigem Hochnebel betroffen möchte ich auch an diesen Tagen lieber die Sonne genießen. Hier also ein Tipp für alle, die schnell dem Nebelmeer entfliehen möchten ohne extrem langen Aufstieg. Man legt insgesamt nur 672 Höhenmeter auf 4,8 km bis zum 2043m hohen Gipfel zurück.
Ausgangspunkt ist Rottenmann, wo man noch lange bis zum Parkplatz der Rottenmanner Hütte einer Forststraße folgt. Da der Parkplatz bereits auf einer Höhe von 1290m liegt, hat man bereits eine ordentliche Höhe als Startpunkt und arbeitet sich in steilen Serpentinen rasch nach oben. Der Weg ist breit, angenehm zu gehen und als Themenweg der Weltregionen angelegt. Unterwegs trifft man auf die Skulpturen des Pilgerweges der Weltregionen, die von internationalen Künstlern erschaffen wurden.
Man folgt diesem Weg bis zu einer Lichtung mit einigen Hütten. Hier zweigt der Weg zum steinernen Mandl nach rechts …

Ich bin ein Spartaner! – oder doch nicht?

Bild
Dieses Jahr im Herbst habe ich das erste Mal bei einem Spartan teilgenommen. Ich habe mich gleich für den Spartan Race in Oberndorf in Tirol entschieden. Warum gerade dieser? Der Spartan in Oberndorf ist der Inbegriff vom Spartan. Dreckiger und anstrengender als alle anderen Rennen. Angemeldet habe ich mich schon im Jänner damit es preislich noch halbwegs im Rahmen ist. Der Vorsatz richtig darauf hinzutrainieren war da. Betonung liegt auf war da! Die ersten Wochen haben wir tatsächlich fleißig Workouts gemacht damit ich wenigstens ein paar Burpies und Liegestütze am Stück schaffe.
Mit dem Sommer und den vielen Bergaktivitäten wurde das Training aber immer weniger und schwubs war September und wir standen kurz vor dem Lauf. So nervös war ich schon lange nicht! Ich hatte ja keine Ahnung was da auf mich zukommt! Wir sind im Teambewerb als vierer Team gestartet.


Insgesamt ist es mir ganz gut gegangen und es hat Spaß gemacht. Ich muss aber jetzt schon ein paar Dinge dazu sagen damit ihr eu…

Hoch hinaus auf den Bosruck - Der Grat zwischen Oberösterreich und der Steiermark

Bild
Imposanter Riese zwischen zwei Bundesländern Der Bosruck mit seinen 1992 Höhenmetern erhebt sich imposant genau zwischen Oberösterreich und der Steiermark. Ich liebe diese Tour besonders im Spätsommer und Herbst. Ich bevorzuge den Normalweg über den Lahnerkogel und den Kitzstein. Auch wenn der Wildfrauensteig seinen Reiz haben mag ist er mir doch etwas zu gefährlich. Er ist stellenweise einfach zu ausgesetzt an nicht gesicherten Stellen. Das Schöne an der Wanderung vom Pyhrnpass aus ist meiner Meinung nach, der lange Grat mit fantastischer Aussicht, auf dem man vom Lahnerkogel bis zum Bosruck auf gut gesicherten Wegen unterwegs ist. Ausgangspunkt ist der Parkplatz auf der Passhöhe (954m), wo wir trotz unserer späten Startzeit zu Mittag noch einen freien Parkplatz ergattert haben. Man wandert auf einer breiten Forststraße auf dem Weg Nr. 611 zur (teilweise bewirtschafteten) Fuchsalm. Dort schlängelt sich der Weg in steiler werdenden Serpentinen rasch nach oben. Erst durch dichten Wa…

Bouldern mit Kindern

Bild
Bouldern - eine Sportart für die ganze Familie  Wer kennt es nicht, unsere Kinder haben schier unendliche Energien und wenn man selbst schon völlig KO ist sucht das junge Energiebündel bereits die nächste Herausforderung. Also beim Laufen hat mich mein Junior mittlerweile überholt. Er hat die längere Ausdauer und mit seinen sieben Jahren – Schande über mein Haupt – auch den höheren Speed.
Wie powert man nun seine Kleinen aus? Seit wir in der Boulderhalle waren haben wir definitv die richtige Sportart gefunden. Bouldern ist absolut ungefährlich und ein Riesenspaß für die ganze Familie. Da man nicht auf Sichern und sonstiges achten muss, eignet sich das Bouldern eigentlich schon ab 3 bis 4 Jahren. Nicht so sehr die sportliche Herausforderung als viel mehr der Spaß steht im Vordergrund.


Es braucht nicht viel mehr als einen guten Kletterschuh und jede Menge gute LauneEigentlich braucht man nur ein paar gute Kletterschuhe, ein bequemes Sportoutfit und etwas Freude an der Bewegung. Wichtig s…