Klein aber mit Weitblick – der Signalkogel am Langbathsee

by - April 11, 2019


Aussicht ins Höllengebirge

Nur 906 Meter hoch liegt dieser aussichtsreiche Gipfel. Einzigartig macht den kleinen Berg die unfassbar schöne Aussicht auf die beiden Langbathseen und die dahinter liegenden Gebirge.
Der Ausgangspunkt der Tour ist bei einer kleinen Brücke etwa einen Kilometer vor dem großen Parkplatz beim Langbathsee.

Auf der sicheren Seite

Die Wanderung – die man auch mit dem Mountainbike fahren kann führt uns durch einen schönen Wald und einem schattigen Bachbett entlang der Nordseite des Berges. Man kommt nach wenigen Gehminuten zu einer Weggabelung wo man entweder der langen Mountainbikestrecke Richtung Signalkogel oder der kürzeren Wanderstrecke Richtung Langbathsee/Ebensee folgen kann.



Wir sind den kürzeren Weg gegangen und kamen schon bald unterhalb des Kammes an. Der Weg führt hier durch dichten Nadelwald in steilen Serpentinen die letzten Meter aufwärts. Bereits das Ziel in Sicht, bekommt nochmal einen Motivationsschub - zumindest mir ist es so gegangen.



Die letzten Meter auf den felsigen Aussichtsgipfel sind schnell erklommen und ein Bankerl in der Sonne wartet bereits auf uns.


Wer hier Signale gibt wird sicher gesehen

Oben sollte man auf die Kinder gut aufpassen da der Signalkogel wirklich senkrecht abfällt. Bleibt man aber im Bereich des Bankerl ist alles sicher. Aber ein Gipfelfoto mit herrlichem Panorama ist dennoch garantiert. Es gibt eine traumhafte Aussicht zu beiden Langbathseen und in das Höllengebirge.




Der Höhenunterschied von 260 Höhenmetern, die breiten ungefährlichen Wege machen den Berg zu einem optimalen Ziel für einen kurzen Traillauf. Angeschrieben ist er mit 1 Stunde Gezeit. Wir waren aber – ohne zu laufen in 30 Minuten oben. Man legt 4,4 Kilometer auf gut markierten Wegen zurück.



You May Also Like

0 Kommentare

Follow me on instagram @herbackcountrylife